Sie sind hier:
..
Filter
Farbe
Material
Musterung

Markise - funktionale Stoffe nach Maß & in vielen Farben

Sei es die Terrasse oder der Balkon - um sich draußen vor der Sonne schützen zu können, sind Markisen die ideale Wahl. Die Zeit und die Witterungsbedingungen sorgen aber dafür, dass auch die robusten und zugleich dekorativen Stoffe für Markisen mal ausgetauscht werden müssen. Bei uns als Hersteller von Markisen finden Sie eine umfangreiche, vielseitige Stoffauswahl, um Ihre Markise neu bespannen zu lassen.

Markisentücher nach Maß
Markisentücher nach Maß
alle Artikel ansehen

Markisentücher nach Farben

Markisenstoff nach Muster wählen

einfarbige Markisentücher
einfarbige Markisentücher
Markisentücher mit Blockstreifen
Markisentücher mit Blockstreifen
außergewöhnliche Stoffe
außergewöhnliche Stoffe
robuste Acryl-Markisentücher
robuste Acryl-Markisentücher

Ein neues Markisentuch - individuelle Anfertigung

Markisen Stoff ist auch als reine Meterware bestellbar, die Sie ganz nach Wunsch verarbeiten können. Bei Wohntextilien.de finden Sie daher verschiedene Kategorien sowie die einzelnen Markisenarten, über die Sie Ihr Anliegen präzisieren können und die Ihnen die ersten Schritte zum maßgefertigten Markisentuch erleichtern.

Rote Markisentücher

Auswahl nach Material

Zwei Materialarten finden sich beim Stoff für Markisen:

  • Acryl: Markisenacryl hat ein schönes textilähnliches Aussehen und kann Sie durchaus vor einem leichten Landregen wirkungsvoll abschirmen. Außerdem zeichnen sich diese Markisen Stoffe durch eine sehr gute Formstabilität aus, wodurch sie sich wunderbar für sehr große Markisen eignen.
  • Polyester: Nahezu jede Polyester Markise ist PVC beschichtet, aus diesem Grund eignen sich diese Stoffe sehr gut, wenn Sie sich eine wasserdichte Markisenbespannung wünschen. Darüber hinaus ist die Markise aus Polyester besonders robust und widerstandsfähig.

    Produkthinweis: Eine absolute Wasserdichtheit des Stoffes kann allerdings nicht bei den maschinell erstellten Nähten am Saum gewährleistet werden.

Muster des Markisentuchs wählen

Sie wollen als Erstes das Muster der Markise festlegen? Dann finden Sie bei uns 4 verschiedene Dessins im Angebot:

  • einfarbige Markisenstoffe
  • Markisenstoff mit Blockstreifen: zweifarbig gestreift
  • mehrfach gestreifte Markisenstoffe: zwei- oder mehrfarbig
  • Markisenstoff mit besonderer Stoffstruktur, z. B. leicht meliert, auffällige Webstruktur etc.

Wahl des Stoffes zur Neubespannung

Wenn Sie bei Betrachtung Ihrer Markise denken, es ist doch mal wieder Zeit für ein neues, modernes Markisentuch, dann ist die richtige Wahl des Stoffes von entscheidender Bedeutung, zumal eine Markise mehr als nur eine Saison Ihr Sonnenschutz im Außenbereich sein wird. Aus diesem Grund nehmen Sie sich die Zeit und wägen genau ab, welche Erwartungen Sie an das Material, die Optik sowie die ganze Konstruktion haben.

Tipp: Wenn für Sie mehrere Markisenstoffe in Frage kommen, dann bestellen Sie doch zuvor per kostenlosem Versand die entsprechenden Stoffmuster.

Neben dem passenden Markisentuch sind auch noch andere Aspekte bei der Neubespannung einer Markise zu berücksichtigen. Dazu gehören vor allem die Art der Montage der Markise sowie die entsprechenden Abmessungen. Stellen Sie vor einer Bestellung unbedingt sicher, um welches Markisengestell es sich genau bei Ihnen handelt, wie die Tuchwelle bzw. das Ausfallende aussieht und wie die Sonnenschutz Markise bisher dort befestigt war. Basierend auf diesen Informationen können Sie aus unserem Sortiment verschiedene Keder und Säume passend auswählen:

Sie haben die Wahl zwischen Hohlsäumen in unterschiedlichen Größen sowie zwischen 3 Arten von Kedern. Zu den gebräuchlichsten zählen die PVC-Hartkeder, die ebenfalls in mehreren Größen erhältlich sind. Sie sind nicht nur an der Tuchwelle, sondern auch am Ausfallende zur Befestigung geeignet. Außerdem finden Sie bei Wohntextilien.de den modernen Magnetkeder, der wie der Name schon sagt, magnetisch wirkt. Er besitzt aber auch eine kleine Kralle, die dafür sorgt, dass der Keder sicher an der Nut der Tuchwelle einrastet. Um ganz sicher zu gehen und ggf. das Verrutschen des Keders zu verhindern, sollten Sie zwei volle Umdrehungen mit der Welle durchführen.

So treffen Sie die richtige Wahl beim Markisenstoff

„Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit ich mit dieser Markise absolut zufrieden bin?“ Diese Frage sollten Sie sich vor der Konzeption einer neuen Markise stellen. Soll das Erscheinungsbild eher an textiles Gewebe erinnern und lichtdurchlässig sein? Außerdem haben Sie ein recht großes Markisengestell, daher sind Haltbarkeit und Formstabilität besonders wichtig. Dann sind nämlich unsere Acryl Stoffe gut dafür geeignet. Das Material ist üblicherweise wasserabweisend sowie kaum schmutzanfällig, sodass leichte, kleinere Regengüsse kein Problem für eine Acrylmarkise sind. Nimmt die Intensität des Regens zu, dann sollten Sie die Markise einfahren. Bei Besserung des Wetters empfehlen wir die Markise anschließend zum Trocknen und Durchlüften wieder vollständig auszufahren. Wenn Sie diese Methode beibehalten, wird Ihnen Ihre Markise zum Sonnenschutz noch lange erhalten bleiben. Die Stoffe aus Acryl weisen außerdem meistens eine sehr gute Lichtechtheit auf, da hier das Spinndüsenverfahren zur Färbung der einzelnen Fasern angewendet wird. Die Streifen entstehen demzufolge nicht durch einen nachträglichen Aufdruck, sondern werden durch die farbigen Schuss- und Kettfäden eingewebt.

Stoffe aus Polyester sind dann die richtige Wahl, wenn Ihre Markise auch starken Regenschauern standhalten soll und Sie unbehelligt von den Launen des Wetters Ihre Zeit auf der Terrasse oder dem Balkon verbringen möchten. Die Polyesterstoffe selbst sind nämlich so beschichtet, dass sie absolut wasserdicht sind, wodurch sie sich aber nicht für jede Markisenform eignen. Wichtig ist, dass das auftreffende Regenwasser direkt abfließen kann und sich somit keine punktuellen Wasseransammlungen bilden. Hierbei gilt: Je größer die Markisenanlage, desto mehr Vorsicht ist geboten, vor allem auch, weil ein Polyesterstoff etwas weniger formstabil ist.

Überschreitet die Breite Ihrer Markise die maximale Breite unserer Stoffe, stellt dies kein Problem dar. Um die passenden Maß zu erreichen, werden einfach mehrere Stoffbahnen miteinander verbunden. Dabei werden die Stoffe weder verklebt noch vernäht, sondern sie werden zusammengeschweißt. Die besonderen Eigenschaften der Kunststoffe machen dies möglich und es hat den Vorteil, dass die Nahtstelle so gut wie nicht mehr zu erkennen ist. Darüber hinaus bleibt nach der Ultraschallverschweißung kaum eine Erhebung zurück, was sich natürlich günstig auf die Auf- und Abwicklung der Markise auswirkt. Unerfreuliche Faltenbildungen oder Ähnliches kann dadurch nahezu ausgeschlossen werden.

Vorteile der ultraschallverschweißten Nähte zusammengefasst:

  • Nähte sind wasserdicht, keine Nadellöcher
  • Nahtstelle nicht viel dicker als Markisenstoff
  • ein Verziehen der Nähte ist nahezu ausgeschlossen
  • entspanntes Auf- und Abwickeln des Stoffes, Gefahr der Faltenbildung sehr gering
  • hoher UV-Schutz durch die Naht, höchste Haltbarkeit und Reißfestigkeit
  • einwandfreie Optik der Markise bleibt nahezu erhalten

Trotz wasser- und schmutzabweisenden Charakters unserer Markisenstoffe sind an Straßen mit einem hohen Verkehrsaufkommen bzw. generell an Orten mit einer erhöhten Staubbelastung helle, einfarbige Stoffe eher nicht zu empfehlen. Verschmutzungen entstehen hier relativ schnell und sind hier leicht zu erkennen. Hier sind mehrfarbige, auffällige Streifenmuster sicher die bessere Option.

Volant - der besondere Markisenschmuck

Wenn Sie sich für einen passenden Markisenstoff entschieden haben, können Sie im gleichen Zug den dazugehörigen Volant mit bestellen. Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Volant Arten:

  • Volant mit geradem Abschluss
  • Volant mit regelmäßig gewelltem Abschluss

Grundsätzlich kann die Höhe eines Volants max. 50 cm betragen. Falls Sie aber gern einen Sichtschutz an den Seiten hätten, besteht die Möglichkeit den Volant bis 150 cm zu verlängern. Mit einem Reisverschluss wird die Verlängerung mit dem Volant verbunden.

Wenn nicht anders angegeben, wird das Band, welches den Volant abschließt, farblich dazu abgestimmt. Sie haben für das Band eine andere Farbe im Sinn? Dann hinterlassen Sie im Feld für Sonderwünsche / Hinweise einen entsprechenden Vermerk. Übrigens korrespondiert die Farbe des Volantsaums mit der des Abschlusses vom Markisenstoff.

Bis auf die wasserfesten Stoffe (Waterproof) sind sämtliche unserer Markisentücher nach ÖkoTex-Standard 100 zertifiziert worden. Diese sind arm an Schadstoffen und die Produktion ist umweltfreundlich.

Markisenstoffe – wichtige technische Werte im Überblick

Acryl
Mono (Uni)
Classic (Blockstreifen)
Fantasy (Multistreifen)
Polyester
Waterproof 302
wasserfest (Uni, Blockstreifen)
Material: 100% Markenacryl spinndüsengefärbt 100% Markenpolyester PVC-beschichtet
Einstellung: Kette ca. 30 Fd/cm, Nm 34/2
Schuß ca. 14 Fd/cm, Nm 34/2
Kette ca. 10 Fd/cm
Schuß ca. 10 Fd/cm
Breite: ca. 120 cm ca. 180 cm
Imprägnierung: wasser- und schmutzabweisend
mittels TEFLON®
wasser- und schmutzabweisend mittels TEFLON®,
wasserdichte Beschichtung (PVC)
Gewicht: ca. 300g/m² ca. 480g/m²
Wasserdicht bis Wassersäule: ca. 300 mm ca. 1500 mm
Lichtechtheit: Note 7 Note 5 - 6
Reißfestigkeit: Kette ca. 1200 N/5 cm
Schuß ca. 750 N/5 cm
Kette ca. 1400 N/5 cm
Schuß ca. 1500 N/5 cm

Diese Werte sind Durchschnittswerte und gelten für die gesamte Produktion. Kleine Abweichungen in die eine oder andere Richtung sind hierbei möglich.

Markisentücher: Qualität sichern & mögliche Nebeneffekte

Die Markisentücher sowie ihre Verarbeitung unterliegen einer strengen Qualitätssicherung. Es können aber durchaus unschöne Nebeneffekte, bedingt durch einige spezielle Stoffeigenschaften, auftreten. Doch zum einen sind solche ungewollten Effekte eher die Ausnahme und zum anderen wird dadurch die Funktionsweise des Stoffes nicht gestört, sodass in einem solchen Fall kein Reklamationsgrund vorliegt. Um Klarheit zu schaffen, folgt hier eine Auflistung von 4 eher vereinzelt auftretenden Nebeneffekten: Bunte Markisentücher

  • Regenfeuchte Acryl-Tücher:

    Acrylstoffe sind zwar wasserabweisend und sie sind leichtem Regen und kurzen Schauern durchaus gewachsen, aber bei langanhaltenden Regengüssen, ist es wichtig, die Markise wieder aufzurollen, damit das Tuch geschützt ist. Um die Markise dann wieder trocken zu kriegen, sollte sie gleich nach dem Regen ausgefahren werden. Das Tuch längere Zeit feucht im aufgerollten Zustand zu belassen, kann sich negativ auf die Tuchqualität auswirken.

  • Knickfalten

    Knickfalten lassen sich bei der Anfertigung oder beim Falten der Markise nicht immer vermeiden. Vor allem bei Tüchern in hellen Farben bleiben solche Knicke in der Oberfläche nicht unbemerkt und können sich etwas nachteilig auf das Erscheinungsbild des Stoffes auswirken. Der Knick kann zu leichten Verschiebungen bei den Pigmenten führen, wodurch die betroffenen Stellen dunkler erscheinen, wenn man den Stoff gegen das Licht hält. Funktion und Wertigkeit des Markisentuchs sind dadurch aber nicht beeinträchtigt.

  • Kreideeffekt

    Entstehen helle Streifen auf imprägnierten oder beschichteten, sprich: veredelten Markisentüchern, wird das als Kreideeffekt bezeichnet. Im Produktionsprozess oder bei der Montage der Stoffe kann dieser Effekt in Erscheinung treten. Dies stellt ebenfalls kein Grund zur Reklamation dar.

  • Welligkeit

    Werden mehrere Stoffbahnen verbunden, so kann sich das Wickelverhalten der Markisenstoffe an der Nahtstelle anders verhalten - es entstehen so genannte Waffel- oder Fischgrätmuster. Selbst bei den flachen ultraschallverschweißten Nähten kann dieser Effekt nicht immer verhindert werden.


↑